Liebe & Psyche

Männer Welcher Typ ist Ihr Mann? Wir verraten es Ihnen mit unserer kleinen Typenkunde

Männer gibt es viele, unterschiedliche Typen noch mehr. Von Arschlos bis Zwischenlösung - wir stellen Ihnen die zwölf häufigsten Männertypen vor.
Das Arschloch
1 von 12

Das Arschloch

das arschloch
MERKMALE

Das Arschloch zieht im Schwimmbad nicht wie du seine Bahnen – es vergewaltigt das Wasser, das traumatisiert in alle Richtungen springt und klatscht: auf den roten Schopf einer Wassernixe, die sich die Haare extra hochgesteckt hat, um sie später nicht föhnen zu müssen. Ins Gesicht einer kleinen Elfe, die sich ein wenig auf dem Rücken treiben lässt. In deine Augen. Deshalb siehst du nicht einmal, wie das Arschloch einer Sportschwimmerin noch die Taucherbrille vom Kopf reißt, ohne es zu merken.

SOZIALVERHALTEN

Du stehst mit fünfzig anderen Personen im Gang eines überfüllten Zugwaggons. Das Arschloch bahnt sich ohne Rücksicht auf Verluste seinen Weg und tritt dir auf den Fuß. Wenn du es darauf aufmerksam machst und ihm empfiehlst, besser aufzupassen, ruft es: „Mach den Mund zu!“ Wenn du dann noch einen Mucks tust, ist es kurz davor, seine Pranke in deinem Gesicht zu platzieren.

FAZIT

Für Beziehungen ist das Arschloch ungeeignet. Als kurzfristige Begleitung allenfalls nützlich zum Beilegen von Streitigkeiten mit Vermietern, Nachbarn und Gläubigern.

Geht Ihr Partner fremd? Machen Sie hier den Test

Promotion
Anzeige
1 von 12
Schlagworte
Beziehung | Liebe | Männer | Tipp