Liebe & Psyche

Liebe auf den zweiten Blick Second-Hand-Männer

Er ist vielleicht nicht der Märchenprinz aus unseren Kleinmädchenträumen – doch er verspricht eine erwachsene Liebe auf Augenhöhe: Warum der Mann aus zweiter Hand einen zweiten Blick wert ist
Second-Hand-Männer
      

Omas Sideboard aus den 50ern ziert die Küche, ein schickes Sofa aus der Gründerzeit schmückt das Wohnzimmer – und im Schlafzimmer liegt ein männliches Modell aus zweiter Hand. Einige Gebrauchsspuren hat er wohl. Aber alles in allem handelt es sich doch um ein passables Exemplar, ein wahres Schnäppchen. Wer hätte das gedacht? Der Gebrauchtmann genießt in unserer Gesellschaft nicht den besten Ruf. Und das, obwohl jährlich 213.000 frisch geschiedene Wieder-Single-Männer auf den hiesigen Partnerschaftsmarkt strömen. All diejenigen nicht mitgezählt, die aus eheähnlichen Langzeitbeziehungen kommen. Da ist es nur logisch, dass jeder von uns früher oder später einer dieser „Männer mit (Vor-)Geschichte“ über den Weg läuft.

Zögern Sie nicht, wenn das passiert! Denn der Mann aus zweiter Hand besitzt einige Vorteile gegenüber jenen, die noch bei Mutti wohnen und eine Langzeitbeziehung lediglich zu ihrem Jugendzimmer pflegen – Panini-Sticker an Bett und Regalwand inklusive. Ihr neuer Alter hingegen hat schon mal mit einer anderen Frau als seiner Mutter oder Schwester zusammengewohnt und dabei nicht nur die Basics in Sachen Haushalt mitbekommen, sondern auch alles über die Bedürfnisse des weiblichen Körpers und die Vorteile des Sitzpinkelns gelernt. Er hat in der Regel keine Angst, sich emotional zu binden, und ist irgendwann auch wieder bereit, sich voll und ganz auf ein neues Leben einzulassen. Ein Leben mit Ihnen.

Was tun bei Eifersucht? Viele Tipps finden Sie bei fem.com

Promotion
Anzeige
1 von 6
Schlagworte
Charakter | Liebe | Männer | Partnerschaft
Autor
Yvonne van Elst