Liebe & Psyche

Beziehung Essen ist Liebe

Essendes Paar

Essen ohne Liebe kommt in den besten Familien vor. Aber Liebe ohne Essen geht gar nicht. Zu Beginn einer Beziehung wird recherchiert, ob die neue Flamme süß oder pikant isst, lieber Gegrilltes oder Tofu-Burger. Es folgt das erste Candle-Light-Dinner, man rollt für den anderen Sushi. Als gesetztes Paar veranstalten die einen Kochabende und schenken sich Restaurantbesuche. Andere versacken gleichgültig auf dem Sofa mit Chips- und Flips-Menü. Laut einer amerikanischen Studie wollen Männer nach dem Sex nicht unbedingt kuscheln, sondern lieber futtern. Tut man das zu zweit, ist alles in Ordnung. Ist uns jemand wichtig, schnibbeln wir uns die Finger wund. Und das noch nach Jahren. Wir kochen fragwürdige Lieblingsgerichte und machen zum 100sten Mal das größte Kompliment für das immer gleiche Hühnchencurry. Manches muss man nicht mit Diamanten sagen. Es reicht ein Herd.

„Mein Mann ist der Koch“

Anke, 38, und Stephan, 42: Ich persönlich kann gerade mal ein Butterbrot schmieren. Und wenn mein kochbegeisterter Ehemann Zitronenhuhn mit angebratenen Kapern und Panna Cotta serviert, blende ich sämtliche Warnsignale aus. Kein Wunder, dass meine Waage nach vier kulinarisch opulenten Beziehungsjahren Alarm schlägt. Jetzt darf sich Stephan nur noch am Wochenende in der Küche austoben. Während er mit unserer Tochter von Montag bis Freitag schlemmt und ihr beibringt, wie man Schnitzel paniert, jogge ich um die Häuser. Und freue mich auf das Wochenende, wenn Stephan wieder zu Hochleistungen aufläuft. Es macht mich glücklich, dass ich so verwöhnt werde.“

„Nicht nur in der Küche sind wir ein super Team“

Hanna, 27, und Christoph, 32: Ich habe mir gerade meinen Traum erfüllt und eine Konditorlehre begonnen. Passt perfekt, denn am liebsten esse und backe ich Torten. Mein Mann liebt vor allem meine eigenen Kreationen. Ich weihe ihn oft in Küchengeheimnisse ein, dann hört er geduldig zu, bis er endlich das Ergebnis kosten kann. Stehen wir zusammen am Herd, bin ich die Küchenqueen, Christoph arbeitet mir zu. Er schnippelt, ich bereite Soßen zu und schmecke ab. Wir sind ein super Team. Würzt mein Mann mal das Hauptgericht, schmeckt es garantiert nach Chilisoße. Die liebt er über alles. Zusammen abgenommen haben wir auch schon – aber nicht lange. Nach einer Woche reichte uns die „Schlank-im-Schlaf“-Diät.

„Ich verliebte mich in seine Pizza“

Natascha, 40, und Marco, 49: Wir sind erst seit wenigen Monaten ein Paar. Verliebt habe ich mich sofort in Marcos selbst gemachte Pizza. Ohne Übertreibung: Ich aß noch nie so etwas Leckeres. Mein Freund ist Italiener und weiß, wie man lockeren Teig backt und welche Zutaten in eine köstliche Tomatensoße gehören. Ich glaube, dass man an der Art zu kochen merkt, ob ein Mann Temperament und Stil besitzt. Mein Spezialgebiet sind wiederum Getränke, weil ich früher als Barfrau gejobbt habe. Für meine wirklich sensationellen Mojito-Abende züchte ich auf dem Balkon Unmengen von Pfefferminz-Pflanzen.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Ernährung | Liebe | Partnerschaft