Sex

Sex Wer Sport treibt, hat besseren Sex

Paar im Bett

Dass Sport nicht nur die Fitness stärkt, sondern auch den Körper formt, ist eigentlich nichts Neues. Trotzdem sind diese Aspekte oft nicht motivierend genug, um uns von der Couch zu erheben und in die Laufschuhe zu steigen. Stattdessen erfinden wir lieber zahlreiche Ausreden, warum ausgerechnet heute kein guter Tag ist, um Sport zu treiben. Aber was, wenn Sport uns nicht nur unserem Traumbody ein Stück näher bringt, sondern auch die Sex-Göttin in uns weckt? Würde dann vielleicht unser innerer Schweinehund mal endlich etwas klein beigeben?

Mehrere Studien zeigen, dass sich regelmäßige Sporteinheiten positiv auf unser Sexualleben auswirken und unsere allgemeine Lust auf Sex steigern können. Und mal ganz davon abgesehen: Männer, die beim Fußball so richtig ins Schwitzen kommen oder durchtrainierte Schwimmer mit Six-Pack sind doch einfach unglaublich sexy anzusehen, oder etwa nicht?

Sport sticht Stress aus

Sexy Frau
Guter Sex! Sofort!

Aber nun back to basics: Zum einen ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Bewegung ein absoluter Stress-Killer ist. Wenn wir uns sportlich betätigen, bauen wir Stress-Hormone ab und fühlen uns danach belebt und frei. Eine gute Voraussetzung also, um am Abend lustvoll übereinander herzufallen. Denn oft ist Stress der erste Grund, warum eine Liebes-Flaute im Bett herrscht.

Das Impotenz-Risoko sinkt

Bei Männern ist es erwiesen, dass rund 3.000 verbrannte Kalorien pro Woche das Impotenz-Risiko im Alter langfristig senken können. Auch haben Wissenschaftler aus Großbritannien herausgefunden, dass Jogger mehr Sex haben als Nicht-Jogger. Beim Sport werden ja bekanntlich (alle!) Körperteile besser durchblutet und so die Lust gesteigert. Aber Vorsicht, liebe Männer der Schöpfung, das sollten Sie jetzt nicht zum Anlass nehmen, Hochleistungssport zu betreiben. Denn sportliche Extrembelastungen wirken sich negativ auf den Testosteronspiegel aus.

Leichter schwanger werden

Und wie sieht es bei dem weiblichen Geschlecht aus? Hier gilt: Sportliche Betätigung kann die Fruchtbarkeit steigern. Das fand eine Untersuchung der University of North Carolina heraus. Beim Fahrradfahren sollten Sie es jedoch nicht übertreiben: Sitzen Sie länger als vier Stunden auf dem Rad, können Orgasmusschwächen oder auch Taubheitsgefühle im Genitalbereich die Folge sein.

Frau in Unterwäsche
So machen Sie ihn scharf!

Apropos Fahrrad: Der so harmlos aussehende Drahtesel kann auch beim männlichen Geschlecht bei erhöhter Nutzung negative Auswirkungen auf die Potenz haben. Kleiner Tipp: Schlagen Sie Ihrem Liebsten doch einfach mal Inline-Skating vor. Das bringt nicht nur etwas Abwechslung ins Sportprogramm, sondern trainiert ganz nebenbei auch noch einen sexy Hintern.

Achtung: Die Dosis macht's

Sport und Sex ergänzen sich also ideal und steigern in jedem Fall die Lust. Wie in vielen anderen Lebensbereichen auch, kommt es jedoch auch beim Sport auf die Dosierung an. Wir wollen uns ja schließlich fit und nicht schlapp und überfordert fühlen. Achten Sie also immer auf Ihren Körper und horchen Sie in sich hinein. Ihr Körper wird Ihnen schon genau sagen, in welcher Dosierung Ihnen Sport guttut. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren!

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Beziehung | Sex | Sport
Autor
Jessica Kuch