Sex

Sex Ich wünschte, mein Sex wäre...

Sie hätten so gerne Feuerwerk und Herzflimmern im Bett, Leidenschaft und Unbekanntes? Die schlechte Nachricht: Es kommt keine Fee, die dafür sorgt. Die gute Nachricht: Sie können sich Ihre Sehnsüchte selbst erfüllen.
Paar liegt im Bett
     

Ja, irgendwann in unserer Partnerschaft kommt der Punkt, an dem sich unser Sexleben nur noch lauwarm anfühlt. Na ja, was heißt lauwarm - das Einzige, was abends im Bett passiert, ist, dass man dem anderen über den Buchrücken hinweg eine gute Nacht wünscht und sich die Ohropax in die Ohren schiebt. Das ist nicht dramatisch, an Gemütlichkeit ist noch niemand verstorben – aber man wird ja noch mal träumen dürfen, oder? Vom Atem, der immer schneller geht, von Säumen, an die man sich herantastet, von einem einzigen Schweißtropfen, der sich in der Kuhle am Schlüsselbein fängt.
Manche gehen fremd, um den Kick im Bett neu zu erleben. Trennen sich, fangen von vorne an. Landen am gleichen Punkt. Was also tun? Vielleicht fasst man sich an die eigene Nase und überlegt, was genau man sich wünscht. Ist es die hitzige Euphorie? Sinnlichkeit? Das Unbekannte? Und abgesehen davon, dass es nicht um Schuldzuweisungen geht – oft ist es in der Tat unser eigener Körper, der träge auf Autopilot schaltet, weil der Kopf nicht mehr richtig bei der Sache ist – hat man ja alles schon zigmal gemacht. Das Gute ist allerdings, dass man diesen inneren Autopilot abschalten und wieder selber fliegen kann...

Promotion
Anzeige
1 von 5
Schlagworte
Beziehung | Liebe | Partnerschaft | Sex | Vibrator