Sex

Lieben 6 Tipps für den perfekten Slow-Sex

Besseres Körpergefühl, intensive Orgasmen und mehr Energie: Die neue Slow-Sex-Bewegung verspricht, wieder etwas mehr Schwung in Ihr Liebesleben zu bringen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein bisschen Zeit
der-neue-trend-slow-sex
       

In den 80er-Jahren war Tantra-Sex der Erotiktrend überhaupt: stundenlanger Zeitlupen-Beischlaf, gerne ausgeführt von Männern mit Zauselbart und selbst gestrickten Schafswollsocken.

Bücher, Websites und Seminare preisen mit Slow-oder Soul-Sex die Wiederentdeckung der Langsamkeit an. Die richtigen Techniken sollen helfen, eingeschlafene Beziehungen aufzuwecken, eine stärkere Bindung zum Partner zu verspüren und – natürlich – intensive Feuerwerk-meets-Vulkanausbruch-Orgasmen, die alle bisher erlebten Höhepunkte zu Teelichtern degradieren. Die Sexualtherapeutin Diana Richardson schwärmt: „Slow-Sex bietet Paaren einen Weg, damit ihr Sex wieder lustvoller wird.“ Und ihre Kollegin, Beziehungs-Coach Eva-Maria Zurhorst, erklärt: „Das, was seinen Genuss, seine Ekstase ausmacht, ist, dass Sie nicht auf einen kurzen orgiastischen Moment hinackern, sondern dass Sie lernen, die vielen Momente unterwegs auszukosten.“
Achtsamkeit im Bett bedeutet, jeden Moment zu genießen.

Unsere 6 Tipps zu Slow-Sex finden Sie in dieser Galerie.

Promotion
Anzeige
1 von 7
Schlagworte
Beziehung | Liebe | Partnerschaft | Sex | Home