Psychologie

Methoden und Behandlungen Stress bewältigen

Manchmal hilft abends nur eins: glotzen! Abschalten vom Job-Stress eben. Aber dauerhaft ist das keine Strategie! Was wirklich hilft bei den acht gängigsten Stress-Symptomen, sagen uns drei Experten, die es wissen müssen.

Stress
     

Er ist ein Spaßverderber und Kräftekiller. Keiner braucht ihn, jeder hat ihn: Stress lässt uns hetzen und heulen, fluchen und zweifeln – oder sinnentleert den Abend vorm Fernseher verbringen, weil sonst nix mehr in den Kopf passt … Wir verraten Ihnen Anti-Stress-Strategien, Erste-Hilfe-Maßnahmen und Langzeitlösungen – gemeinsam mit unseren drei Expertinnen: der YOGA-LEHRERIN Bettina Stülpnagel, der BURN-OUT-FORSCHERIN Dagmar Ruh-Wandl und LIFE- UND BEZIEHUNGSCOACH Martina Frisch

1. SYMPTOM: ZEIT FÜR MICH? WAS IST DAS? Mama mault, weil Sie sich nie melden, die Freundin ist enttäuscht, dass es vor lauter Überstunden mit dem After-Work-Spaß wieder nichts wird, und Ihr Liebster macht ein langes Gesicht, weil Sie abends nur noch in Ihr Snoopy-Schlafshirt schlüpfen wollen. Alle stellen Ansprüche, nur die eigenen kommen zu kurz.

DIE BURN-OUT-FORSCHERIN: Notieren Sie, welche Zeitfresser Ihren Alltag beherrschen und überlegen Sie, welche Aufgaben Sie delegieren könnten. Plus: Welche Arbeit wären Sie bereit zu bezahlen, wenn Sie so Kraft sparen?

DER COACH: Viele Frauen neigen dazu, es allen recht machen zu wollen. Lernen Sie stattdessen, Prioritäten zu setzen: Was ist Ihnen wirklich wichtig? Was macht Sie glücklich, gibt Ihnen Kraft?

Promotion
Anzeige
1 von 5
Schlagworte
Frauen | Yoga