Psychologie

Persönlichkeit Werden Sie eine Siegerin!

Beeindruckend, stark, schlau und selbstbewusst: Mit unserem Fünf-Punkte-Plan für mehr Charisma bringen Sie Ihre
 Stärken noch besser zur Geltung und kommen schneller ans Ziel.
Mehr Charisma
   

Sie lässt sich selten reinquatschen, scheut weder Risiken noch unbequeme Entscheidungen, ist klug, vertraut auf ihr Bauchgefühl und geht kreative Wege. Wenn sie etwas anpackt, dann aus Überzeugung und zur Not auf eigene Faust. Und wenn sie mal was vermasselt, genehmigt sie sich ein paar Drinks, schleppt einen Mann ab – und fängt am nächsten Tag von vorne an. Carrie Mathison ist nicht nur die Hauptperson in der neuen US-Erfolgsserie "Homeland", brillant verkörpert von Claire Danes, sondern auch die heimliche Heldin der meisten Zuschauerinnen – weil sie stark und unbeirrbar scheint, zugleich aber absolut menschlich ist: mit Marotten und Fehlern, Lastern und Launen – und einer Krankheit, von der sie sich nicht kleinkriegen lässt. Was die CIA-Agentin ausmacht, ist ihre Personality Power (PP): So nennen amerikanische Psychologen und Forscher die Kraft, mit der es einem gelingt, andere für sich einzunehmen, Dinge durchzusetzen und jederzeit vor sich selbst zu bestehen.

Woher kommt Charisma?

Frau mit Charisma
Welcher Charisma-Typ sind Sie?
Aber kann man die sogenannte PP trainieren? Sich von Carrie Mathisons guten Seiten noch etwas abgucken? Oder ist so ein starker Charakter angeboren, eine Sache der Sozialisierung – oder schlichtweg altersbedingt? "Jeder Mensch kann seine Persönlichkeit ausbauen: überzeugender, selbstbewusster und mutiger werden", sagt die Psychologin und Autorin Caroline DeClair, ("Wie liebe ich – Die Macht der Gefühle", Wort + Ton, 19,85 Euro ). "Man sollte sich nur einige Siegerstrategien aneignen."

Was macht Sigertypen aus?

Eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach hat ermittelt, was solche Sieger, also Menschen mit viel Charisma, ausmacht: Sie rechnen bei dem, was sie machen, zum Beispiel grundsätzlich mit einem erfolgreichen Ausgang. Sie übernehmen gern Verantwortung, sind selten unsicher und argumentieren leidenschaftlich. Oftmals sind sie anderen auch einen Schritt voraus, weil sie sich in einer bestimmten Sache besonders gut auskennen. Und werden deshalb nicht nur respektiert und bewundert, sondern gern nach ihrer Meinung befragt. Alter und soziale Schicht spielen in Sachen "PP" kaum eine Rolle, fanden die Psychologen heraus. Expertin Caroline DeClair: "Was zählt, ist die Bereitschaft, Farbe zu bekennen, Wünsche offen zu artikulieren und Niederlagen auszuhalten."

Promotion
Anzeige
1 von 3
Schlagworte
Charakter | Frauen | Lifestyle | Persönlichkeit | Psychologie
Autor
Caroline Declair | Katja Bosse