Psychologie

Psychologie Das Geheimnis der Wow-Frauen

Authentische Ausstrahlung, souveräner Small Talk: Petra-Autorin Katja Nosse trainierte beim Charisma-Coaching, wie man das Gewisse etwas bekommt und besonders gut auf andere wirkt.
Frau, braune lange Haare
   

Vor Kurzem war ich auf einer Hochzeit: bei strahlendem Sonnenschein, mit lecker Essen und einer bildhübschen Braut. Einen Filmriss hatte ich hinterher nicht – trotzdem ist meine Erinnerung an das Event irgendwie eingeschränkt. Denn statt die Hauptperson vor meinem inneren Auge zu sehen – glücklich, verliebt und genial gestylt –, tanzt eine andere Frau durch meine Gedanken. Und ich könnte schwören, auch durch die aller anderen Gäste.

Ich hatte die Cousine des Bräutigams vorher noch nie gesehen. Sie ist auch kein Model oder so, hat eher ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften. Aber die Aura, mit der sie an besagter Hochzeit aufkreuzte, war absolut beneidenswert. Das Lächeln strahlend, aber authentisch. Der Small Talk souverän und sympathisch. Und ihr Tanzstil: selbstverständlich super.

Zu späterer Stunde ertappte ich mich doch tatsächlich dabei, wie ich am Rande der Tanzfläche krampfhaft versuchte, ein paar ihrer Moves zu imitieren. Man kann sich vorstellen, wie erst die anwesenden Anzugträger (meiner inbegriffen) auf die Dame reagierten. Ich wäre auch gern so charismatisch. Dann könnte ich meine Meinung sagen, ohne knallrot anzulaufen; Witze so erzählen, dass nicht nur aus Höflichkeit gelacht wird; und mühelos etwas umtauschen, das schon drei Monate in meinem Schrank hing. In meinem Lieblingscafé würde die Kellnerin endlich schnallen, dass ich meinen Latte macchiato jeden Morgen mit Kakaopulver will. Und statt mich stundenlang für alles zu rechtfertigen, würde ich einfach mal machen. Punkt.

Promotion
Anzeige
1 von 3
Schlagworte
Charakter | Frauen | Psychologie