Karriere

Job, Eindruck, Leistung Job: So machen Sie richtig Eindruck!

Klar, Sie bringen Leistung. Aber wer außerdem durch Körpersprache, Stimme, Styling und Freundlichkeit positiv auffällt, wird eher befördert. Experten sagen, wie Sie das ganz leicht hinbekommen.
So machen Sie richtig Eindruck!
    

Sie arbeiten stundenlang Ihre Präsentation aus, besorgen aktuelle Zahlen und Informationen – und doch entscheiden völlig andere Dinge darüber, ob Ihre Zuhörer begeistert sind: Das, was Sie sagen, macht gerade mal sieben Prozent des Gesamteindrucks aus, den Sie hinterlassen, so das Ergebnis einer Studie des US-Professors Albert Mehrabian von der Columbia University. Der Kommunikations- Wissenschaftler fand heraus, dass nicht der Inhalt, sondern Körpersprache und Stimmlage überraschend stark auf das Publikum wirken. Ganze 38 Prozent dessen, wie ein Redner beurteilt wird, gehen allein aufs Konto von Tonhöhe und Sprechmelodie – damit kommt ihnen eine fast ebenso wichtige Rolle zu wie Gestik, Mimik und Kleidung.

Außerdem gelten im Job andere Spielregeln als privat: „Signale, die beim Flirten gut funktionieren, sind absolute Karriere-Killer“, sagt Dr. Cornelia Topf, Leiterin des Augsburger Instituts für Erfolgskommunikation. „Mit betontem Augenaufschlag und niedlicher Stimme wirken Sie vielleicht attraktiv – aber nicht kompetent.“ Männer, deren Verhalten beim Flirt zwar manchmal unbeholfen wirkt, punkten häufiger im Job. Sie treten selbstbewusster auf, stehen breitbeiniger, sprechen lauter und werden dadurch von ihren Gesprächspartnern als kompetent eingestuft.

Promotion
Anzeige
1 von 4
Schlagworte
Job | Karriere | Psychologie
Autor
Katharina Kütemeyer