Modetrends

Voting Trend of the Moment: Mini-Me

Mini-Me

Arm in Arm mit Lady Gaga oder Ryan Gosling? Mit dieser Tech- nik kein Problem – zumindest im Kleinen. Der letzte Schrei sind nämlich „Mini-Ichs“ aus Plastik oder Gips, die man (vor- erst nur von sich) anfertigen lassen kann (Infos siehe unten). Selbst Details wie Mimik oder Ringe werden präzise dargestellt. Möglich machen das 3-D-Drucker, die keine Buchstaben auf Papier, sondern Gegenstände ausspucken. Das Berliner Start-up Staramba setzt dabei auf Fanträume: Es nimmt Musiker, Künstler und Sport- ler unter Vertrag. Die ersten waren Linkin Park. Man darf gespannt sein, wer folgt, die Nachfrage ist gewaltig. Künftig kann sich dann jeder mit seinem Star ausdrucken lassen und ins Regal stellen.

Kosten und Fakten:

Erfunden hat die 3-D-Selfies ein kleines Pop-up-Projekt inTokio, eigentlich kommt der 3-D-Druck aus der Medizin- und Autotechnik, jetzt soll er alltagstauglich werden. Das Miniatur-Ich gibt’s in Größen zwischen 15 und 35 Zentimetern Höhe, das fertige Alter Ego kostet zwischen 99 und 949 Euro.

Adressen:

Berlin: staramba.de, twinkind.com, Hamburg: haptogafie.de, Dortmund: 3dgeneration.com, Düsseldorf: doob-3d.com, Köln: dubl.me. Frankfurt: 3dscaper.com, Karlsruhe: mrmake.de, Erlangen: glasow-3d.de, München: youlittle.com

Promotion
Anzeige
Tschüss, Fotorahmen! Jetzt kommt das eigene Abbild als dreidimensionale Minifigur. Spooky oder supercool? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie in den Kommentaren!
Schlagworte
Mode Home | Modetrends | Test | Trend of the Moment | Poll