Modetrends

Designeraccessoires Schlangenschmuck 2012

Der Sommer 2013 wird tierisch! Auch dieses Jahr haben wir wieder ein Fashion-Projekt der besonderen Art gestartet. Nach der T-Shirt-Couture vom letzten Jahr, baten wir unsere Lieblingsdesigner darum, Schlangenschmuck zu entwerfen. Das Ergebnis: zehn traumhafte Unikate zum Verlieben!
Bolerojacke: Plein Sud
          

Daniela De Marchi: „An meinen Ohrringen vereinen sich zwei Schlangen zu einem Herz. Luftig-leicht, wie auch die Form der Schmuckstücke ist. Ich wollte mit der vitalen Eleganz der Reptilien spielen und habe daher Raum zur Entfaltung gelassen. Um ihre Grazie zu unterstreichen, verwendete ich edle Materialien: emaillierte Bronze, Onyx und Diamanten.“

Zur Strecke:

Evas Biss in den Apfel machte die Schlange weltberühmt. Für ihre Verführungskunst, ihre Sinnlichkeit und ihre geheimnisvolle Aura wird sie seither in allen Kulturen verehrt. Und auch auf Broschen, Ketten, Armreifen, Ohr- und Fingerringen windet sie sich durch alle Epochen hindurch. Kleopatra zierte sich mit der Königskobra als Symbol ihrer Macht, Elizabeth Taylor wählte zu ihren Juwelen mit Vorliebe eine „Serpenti“- Uhr von Bulgari, Angelina Jolie entwarf mit Brad Pitt 2009 die Schlangen- Kollektion „The Protector“. Und wir haben ohnehin ein Herz für Tiere. Ob Leo oder Kroko, Großstadt-Amazonen sind wir immer wieder gerne. Und da 2013 das Jahr der Schlange ist, wollten wir zur Fashionweek in Berlin Anfang Juli, wo die Looks für nächsten Sommer gezeigt wurden, schon mal den Hype einfangen, bevor er sich überall entlangschlängelt. Wir baten zehn unserer Lieblingsdesigner, exklusiv für PETRA, Snake Jewelery zu entwerfen. Und: Jedes Stück ist eine Sünde wert! Stacy Hopkins etwa schickte ein Collier, das an den Halsschmuck einer griechischen Göttin erinnert, von Thomas Sabo kam eine Kette mit einem Snake-Love-Heart – wir waren hin und weg!

Das Video zu unserer Schau auf der Fashion Week in Berlin finden Sie hier.

Promotion
Anzeige
1 von 10
Schlagworte
Accessoires | Designer | Mode | Schmuck