Modetrends

Kolumne Das Gefühl zur Mode

Neue Modetrends

Über die momentane Mode verliere ich meist keine allzu netten Worte. Stören mich doch diese Oma-orthopädischen Schnürtreter mit den ans Bergsteigen erinnernden, zentimeterdicken, weißen Sohlen. Erschrecken mich doch diese Shorts, die ähnlich viel vom Körper bedecken wie ein handelsüblicher Slip. Halt nur aus Jeans und nicht aus Spitze. Zum Shoppen gehe ich am liebsten allein. Sonst würde ich meiner Begleitung durchgehend Würgegeräusche von mir gebend die Absurditäten der milliardenschweren Modeketten vor die Nase halten. Da leide ich lieber allein und flüchte auch relativ schnell aus den Trend-überfüllten Textilhöllen.

Berge an Must-Haves

Um nicht falsch verstanden zu werden: ich liebe schöne Kleidung. Nur leider begegnet sie mir selten unter den Bergen an Must-Haves.
 Doch manchmal entdecke ich einen Pullover oder ein Kleid und sofort wird meine Fantasie wach:
Ich sitze mit einem sexy Typen auf einer Couch. Es ist früher Abend, kurz vor der Adventszeit. An diesem Abend wird die Dunkelheit noch früher hereinbrechen, als an den vorangegangenen. Ich trage diesen rosafarbenen Strickpullover mit den zu langen Ärmeln und dem Zopfmuster. Dieser Mann liest mit warmer Stimme aus seinem Lieblingsbuch vor. Ich trinke heiße Schokolade mit Zimt und die Wohnung riecht nach brennenden Kerzen. Ich bin glücklich.

Pullover trägt Geschichte

Genau dieses Gefühl werde ich immer mit diesem Pullover verbinden. Nicht weil er einem Trend folgt, sondern weil er genau zu mir passt. Er verkleidet mich nicht als eine trendbewusste Frau, er ergänzt mich so wie ich bin. Ein Kleidungsstück ist banal betrachtet nichts weiter als ein bisschen Garn in einer hoffentlich hübschen Form. Aber wenn es mich zum träumen bringt, dann ist es mehr. Dann steht es stellvertretend für ein Gefühl, das ich in ihm erleben möchte oder erlebt habe. Und wenn ein Kleidungsstück das schafft, ja, dann sollte man es unbedingt kaufen und nicht wieder hergeben. Denn nicht nur ich trage diesen Pullover, dieser Pullover trägt auch eine Geschichte für mich.

Einfach mal wohlfühlen

In einer Zeit, in der wir immer mehr Kleidung wegwerfen, sollten wir uns ein paar Stücke bewahren und ihren Wert auch auf emotionaler Ebene schätzen. Einen Trend, den wir schon in der übernächsten Saison nicht mehr mögen, mochten wir auch schon beim Kauf nicht. Mode sollte nicht beliebig sein, wir sollten uns bestimmt für ein Kleidungsstück entscheiden. Denn kein Trend der Welt kann das Gefühl aufwiegen, wenn wir uns in unserer Kleidung wohlfühlen und sie lieben.
Promotion
Anzeige
Schlagworte
Mode | Mode Home | Modetrends | Styling