Weihnachten

Ernährung Ohne Verzichten schlank durch die Adventszeit

Frau isst Kuchen

Weihnachten - die schönste Zeit im Jahr - steht kurz bevor. Spekulatius, Lebkuchen, saftiger Braten mit Rotkohl, Glühwein und Dominosteine sind nur einige wenige Köstlichkeiten, die dann auf uns warten. Und leider sind

Zum Almased-Special
Abnehm-Tipps
es immer unsere Lieblings-Schlemmereien, die kalorienmäßig so richtig zu Buche schlagen. Ein Glühwein zu viel beim Last-Minute-Shopping, einmal mehr in die Keksdose greifen, um den Advents-Vorbereitungs-Stress zu überstehen, und schon passt man nicht mehr in das neue sexy Partykleid für Silvester. Aber keine Angst! Damit man nach dieser verführerischen Ess-Zeit immer noch in seine heiß geliebten Klamotten passt, muss man nicht unbedingt  auf all die Leckereien verzichten: Schon im Haushalt oder bei Sportarten, die sich jetzt in der Adventszeit ideal in den Alltag einbinden lassen, verlieren sie die lästigen Kalorien. Skilaufen, Schlittenfahren, Snowboarden oder Schlittschuhlaufen machen nicht nur mehr Spaß als Joggen und Co., sondern sind auch wahre Fettkiller. Selbst bei der schönsten Nebensache der Welt verlieren Sie mehr Fett als Sie denken. So verdirbt Ihnen keine Diät während der Weihnachtszeit die besinnliche Stimmung.

Wir haben uns die beliebtesten Schlemmer-Sünden zu Weihnachten herausgesucht und verraten Ihnen, wie viele Kalorien in ihnen lauern und wie Sie diese schnellstmöglich wieder verbrennen:

Marzipankartoffeln

Eine Marzipankartoffel enthält 25 kcal. Damit sich diese nicht ungewollt an Ihren Hüften ansetzt, gehen Sie vier Minuten zügig um den Block. Beim ruhigeren Spaziergehen planen Sie zwei Minuten mehr ein.

Spekulatius
 

Spekulatius darf auf keiner Weihnachtsfeier fehlen: Ein Keks enthält um die 45 kcal. Um diesen wieder abzutrainieren, schnappen Sie sich einfach einen netten Verwandten und tanzen Sie etwa 10 Minuten zu „Last Christmas“.

dominosteine

55 kcal verstecken sich in einem leckeren Dominostein. Mit 15 Minuten leichter Gymnastik gehen Sie den Kalorien schnell und einfach an den Kragen.

Vanillekipferl

Eine beliebte Plätzchensorte sind die deutsch-österreichischen Vanillekipferl. Ein Stück hat in etwa 65 kcal. Die verbrennen Sie aber schnell wieder, wenn Sie 20 Minuten Klavier spielen. Wie wär es zum Beispiel mit “Süßer die Glocken nie klingen“?

Selberbacken: Vanillekipferl-Rezept

Zimtsterne

Bei der schönsten Nebensache der Welt verbrennen Sie schon im passiven Zustand 74 kcal in 30 Minuten. Danach können Sie und Ihr Partner dann beflügelt einen Zimtstern vernaschen, ohne dass er ansetzt.

Selberbacken: Zimtstern-Rezept

Rumkugel
 

Rumkugel: Das Gebäck aus Fett, Zucker, Mandeln, Kakao und Schokolade enthält etwa 80 kcal. Damit Sie nach dem Verzehr kein schlechtes Gewissen plagt, können Sie Ihr Kalorien-Konto mit einer viertel Stunde Schneeschippen wieder ausgleichen.

Gebrannte Mandeln
 

Gebrannte Mandeln – ein Highlight auf jedem Weihnachtsmarkt. Aber Vorsicht: 25 g der klebrigen Nüsse enthalten bereits 135 kcal. Um das wieder abzutrainieren, müssten Sie circa 60 Minuten lang ihre Wäsche bügeln.

Lebkuchen

„Knusper, Knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Lebkuchen-Häuschen?“ Bereits die Hexe im Märchen „Hänsel und Gretel“ konnte auf diese Kostbarkeit nicht verzichten. Einmal Lebkuchen knuspern heimst Ihnen 159 kcal ein. Aber kein Problem. Sie wollten sowieso schon immer mal Ihre Frau im Haushalt stehen und Holz hacken? 15 Minuten reichen schon, um die Kalorien des Gebäcks wieder zu verbrauchen.

Glühwein

Was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne Glühwein? Das leckere, alkoholische Getränk schmeckt nicht nur super, sondern wärmt auch noch zur kalten Jahreszeit. Aber aufgepasst: Ein Glas (200ml) ist mit 210 kcal eine wahre Kalorienbombe. 45 Minuten Schlittschuhlaufen macht Spaß und sorgt für eine schlanke Linie. Psst: 200 ml Rotwein hingegen haben nur 140 kcal. Da reichen dann schon 20 Minuten Schlittschuhlaufen. Extra-Tipp: Die schönsten Eislaufbahnen der Welt

Selbermachen: Glühwein-Rezept

Christstollen
 

Marzipan – die Süßigkeit schmeckt zu Weihnachten doppelt so gut. Besonders in Form eines Stollens. Ein Stück davon schlägt mit 395 kcal aber ganz schön zu Buche. 1 ½ Stunden putzen macht das aber wieder wett. So haben Sie die Leckerei nicht nur schnell wieder abtrainiert sondern können sich auch über eine saubere Wohnung freuen.

Selberbacken: Rezept für Stollen

Schoko Nikolaus

Wenn Sie am 6. Dezember einen Schokoladen-Nikolaus in Ihrem Schuh finden, dann stellen Sie ihn nicht deprimiert zurück in den Schrank. Viel besser: Genießen Sie die Schoki. Danach erhöht sich zwar Ihre Kalorienzufuhr um 540 kcal, aber mit einer Stunde Schlittenfahren haben Sie das im Nu wieder raus. Und gute Laune ist Ihnen garantiert!

Kartoffelsalat
 

Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat gehört an zu einem der beliebtesten Weihnachtsessen in Deutschland. Und man kann es sich fast schon denken: was so lecker schmeckt, hat doch auch einen Haken. Eine Portion enthält circa 550 kcal. Zum  Vergleich: Nach fünf Stunden Auto fahren hätten Sie dieses Mahl in etwa wieder abtrainiert.

Gänsebraten

Ein Gänsebraten ist bei vielen Deutschen an Heiligabend Tradition. Eine Portion (225 g) schlägt mit 672 kcal ganz schön ins Gewicht. Wie gut, dass um diese Zeit meist Schnee liegt und viele in den Skiurlaub fahren. Da reicht schon eine Stunde Spaß auf der Piste, um zu verhindern, dass sich die Gans an Ihren Hüften festsetzt. Alternative: Wer nicht in den Winterurlaub fährt, kann auch 115 Minuten Squash spielen.

Selberkochen: leckere Braten-Rezepte

Zuletzt ein kleiner Tipp von uns:
Packen Sie sich ihre komplette Ration Naschereien für einen Tag auf einen schönen Teller. So vermeiden Sie, unkontrolliertes oder unbedachtes Naschen zwischendurch.

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch auf fuersie.de

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Abnehmen | Ernährung | Weihnachten
Autor
Jessica Kuch