Kultur

Engagement Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Welt mit Aids Schleife

Weltweit lebten Ende 2010 nach Schätzungen der Vereinten Nationen mehr als 34 Millionen Menschen mit HIV. Besonders stark betroffen sind Entwicklungsländer, doch auch in Deutschland leben noch über 70.000 Menschen mit HIV und Aids. Dennoch ergab eine Umfrage, dass nur etwa ein Drittel der Deutschen heute Aids noch als "gefährliche Krankheit" einschätzt. Um Aids und HIV als Themen im öffentlichen Diskurs zu halten, hat die WHO 1988 den Welt-Aids-Tag ins Leben gerufen, der jedes Jahr am 1. Dezember begangen wird und das Bewusstsein für die Gefahren von HIV, wie auch den Umgang mit der Krankheit, schärfen soll. Dabei ist es auch besonders wichtig, das positive Zusammenleben von HIV-Positiven, HIV-Negativen und Ungetesteten zu befördern. So soll Solidarität und Akzeptanz geschaffen und der Ausgrenzung und Diskriminierung von Betroffenen entgegengewirkt werden. Das Motto der diesjährigen Welt-Aids-Tags-Kampagne lautet daher: "Positiv zusammen leben. Aber sicher!". Sie wird gemeinsam vom Bundesministerium für Gesundheit, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung durchgeführt.

Weitere Informationen: www.welt-aids-tag.de

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Charity | Events | Lifestyle