Stars

Herzogin Catherine & Prinz William Der kleine Prinz George Alexander Louis ist da

Der kleine Prinz George Alexander Louis ist endlich da! Der kleine Royal-Spross erblickte am 22. Juli 2013 das Licht der Welt. Mama Kate und Papa William platzen vor Stolz. Was bisher geschah - und wie es nun weitergeht.
Prinz William, Herzogin Catherine & Baby
  

Baby von Herzogin Catherine und Prinz William
Das ist der neue Prinz
Über zwei Jahre nach der königlichen Traumhochzeit ist es nun endlich so weit - Großbritannien hat einen neuen Thronfolger. Lange hat die Royal Family gemeinsam mit ganz Großbritannien auf den Nachwuchs gewartet, umso größer ist nun die Freude. Um 16:24 Uhr Orstzeit (17:24 hier in Deutschland) kommt das Kind zur Welt. Es ist ein kleiner Prinz und heißt George Alexander Louis. Obwohl seit Monaten Gerüchte durch die Medien gehen, das Paar bekäme eine Tochter, sollen William und Kate bis zur Geburt das Geschlecht ihres Babys nicht gekannt haben. George Alexander Louis ist nun nach Prinz Charles und Prinz William auf Platz drei der Britischen Thronfolge.

Am Morgen der Entbindung

"Kate liegt in den Wehen - das Baby kommt!" Das berichten am Montagmorgen verschiedene Nachrichtenportale im World Wide Web. Um 5:53 Uhr Londoner Ortszeit seien Kate und William, nach natürlichem Einsetzen der Wehen, im St. Mary's Krankenhaus eingetroffen. Gegen 9 Uhr deutscher Zeit verkündet die Facebook-Seite "The British Monarchy", eine offizielle Seite des Buckingham Palace, die Nachricht: Kate sei in den frühen Morgenstunden in die Klinik gebracht worden. Dieser Eintrag bringt es in den Folgestunden auf rund 120 "Gefällt mir"-Angaben pro Minute.

Pläne einer jungen Familie

Outfits von Kate Middleton
Der Look von Kate
Seit Wochen hatte die britische Boulevardpresse spekuliert, wie es nach der Geburt des Wunschkindes weitergeht. Kate soll angeblich die nächsten Tage unter strenger Beaufsichtigung im Krankenhaus verbringen. Hierfür steht laut "Daily Mail" eine 11.500 Euro teure Suite für die Herzogin von Cambridge und ihren Sohn zur Verfügung - perfekt ausgestattet, versteht sich. Danach geht es weiter zum Landsitz der Familie, wo der Knirps und seine glücklichen Eltern erst einmal für sich sein können. Zu kurz wird der neue Prinz jedenfalls nicht kommen, denn wie Kate und William bereits vor der Geburt klarstellten, werden sich die beiden dem Kind voll und ganz widmen.

William will seine Militärkarriere als Rettungsflieger an den Nagel hängen, um mehr Zeit mit seinem Baby verbringen zu können. Nannys lehnt das royale Paar ab - sie möchten ihren Sohn selbst erziehen und aufwachsen sehen und suchen schon jetzt die Nähe zu ihm. Auch Oma soll viel Zeit mit dem kleinen Monarchen verbringen, wünschen sich die beiden. Wie eine ganz normale Familie!

Was (angeblich) geschah ...

Bereits am 13. Juli sollte der Stichtag des Royal-Babys sein. Umso ungeduldiger wartete die Welt seitdem auf den neuen Windsor. In den Tagen vor der tatsächlichen Geburt von Kate Middletons und Prince Williams Baby überschlugen sich immer wieder die Pressemeldungen, sodass es schwerfiel, den Durchblick zu behalten. Eine Chronologie der - vermeintlichen und tatsächlichen - Ereignisse:

+++

Sonntag, 21. Juli 2013

Die "BILD" spricht bereits von einer Art Weltschmerz, den die Verzögerung von Kates Entbindung auslöse: "Die ganze Welt liegt in den Wehen - Royal Baby, wann kommst du?"

Unterdessen hatte sich die britische Tageszeitung "The Sun" einen kleinen Gag erlaubt, indem sie ein Doppelgänger-Paar zum St. Mary's Hospital schickte. Die wartenden Journalisten fielen auf den Schabernack aber nicht herein.

+++ Neun Tage überm Stichtag: Fortsetzung der Chronologie seit dem 13. Juli hier +++

Die aktuellsten News zu Kate und dem Royal-Baby:

Promotion
Anzeige
1 von 2
Schlagworte
Kinder | News | Stars