Kultur

Buch-Tipp Julia von Anne Fortier

Leidenschaft, Verlangen, Verrat: Von "Romeo und Julia" war Anne Fortier schon als Kind begeistert. Ursprünglich spielt das Drama zwar im italienischen Verona. Doch als die Schriftstellerin entdeckt, dass es eine alte Fassung der berühmten Romanze gibt, die in Siena angesiedelt ist, wird das zum Ausgangspunkt ihres eigenen Romeo-und-Julia-Romans. Fortier verlegt ihre Story in die mittelalterliche Stadt in der Toskana. Eine großartige Kulisse für die Geschichte der Amerikanerin Julia, die eines Tages erfährt, dass ihr wahrer Name Giulietta und sie Nachkomme von Romeos legendärer Julia ist. Noch immer liegt ein Fluch auf den beiden Familien, den Julia für immer brechen will. Fortier erzählt uns einen packenden Mix aus Historie, Emotionen und Moderne. Eine bestsellerverdächtige Story, die genau den richtigen Ton trifft zwischen spannendem Schmöker und Bildungsroman. Das hat übrigens auch Hollywood bemerkt: Der Film zum Buch soll im nächsten Jahr in die Kinos kommen.

Anne Fortier: "Julia", Krüger, 640 S., 19,95 €

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Bücher | Liebe | Lifestyle | Stars