Stars

Porträt Justin Timberlake is back!

justin-timberlake

1. Die Stimme

Dieser Mann macht mit Kehlkopf und Zunge Dinge, die einem den Atem rauben. Er schnaubt, grunzt, dehnt die Vokale endlos und schlägt mit seiner Stimme die kühnsten Pirouetten. Und dabei schimmert immer ein Stück Seele durch, man spürt Gefühl und Leidenschaft. Und, nein, wir steigern uns dawirklich nicht zu sehr hinein.

2. Er ist der Boss

In dem Film „The Social Network“ spielte Justin den Napster-Gründer und Facebook-Berater Sean Parker. Im wirklichen Leben ist er Mitbesitzer von Myspace. Für läppische 35 Millionen Dollar übernahmen der Sänger und eine Gruppe von Investoren 2011 das Netzwerk. Nach einer Generalüberholung feierte Myspace im Januar 2013 die Wiedereröffnung. Natürlich mit einem Song vom Chef: „Suit & Tie“, die erste Single vom neuen Album.

3. Der Style

"Anzug & Krawatte" – das schreit nach einem Designer, der weiß, was Männer wirklich wollen. "Ich liebe Justin", sagte Tom Ford im Interview mit der amerikanischen „Vogue“. "Er hat den perfekten Stil und jede Menge Talent. Es war eine Freude und eine Ehre, mit ihm zusammenzuarbeiten." Ford entwarf gleich eine komplette Kollektion um den Sänger und das neue Album herum, inklusive Krawatten und Loafer.

4. Der Grammy-Auftritt

So viel Retro-Glamour gab es nicht mehr seit den Tagen von Frank Sinatra. Eine Big Band bläst, zupft und geigt wie in den alten Swing-Palästen New Yorks. Davor tanzt JT im eleganten Smoking wie ein junger Fred Astaire. Kein Wunder, dass die TV-Sender dieses grandiose Comeback in stilvollem Schwarz-Weiß ausstrahlten.

5. Seine coole Mucker-Clique

Michael Jackson hat einst "It don’t matter if you’re black or white" gesungen: Justin und sein schwarzer Produzent Timbaland halten sich dran. "Suit & Tie" ist ein makelloses Duett mit dem Rap-Star Jay-Z. Schwarze Musik in blütenweißen Hemden.

6. Urlaub von Jessica

Seit letztem Oktober ist Justin mit seiner Jessica Biel verheiratet. In dem Song "Mirrors" beklagt er die Trennung im Jahr davor und schmachtet: "It was easy coming back to you." Ach, wirklich? Nach Britney Spears, Beyoncé, Cameron Diaz und Scarlett Johansson kann eine Ehe mit dem B-Movie-Sternchen doch nicht alles gewesen sein. Wir würden Justin noch ein paar wilde Backstage-Partys wünschen. Dann kann er ja wieder zurück unter den Pantoffel.

7. Das neue Album

Das Album heißt "The 20/20 Experience" (Sony), und das Cover gibt Rätsel auf: Man sieht eine Apparatur, wie sie für Sehtests eingesetzt wird. Was will uns der Künstler damit sagen? Egal. Hauptsache, die Musik hat Wumms: Die zehn Song knüpfen nahtlos an alte Timberlake-Knaller an, und wir können jubeln, endlich gibt es frische Sounds zum Tanzen und Knutschen. Sexy is back!

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Musik | Stars