Stars

Vicco von Bülow Loriot ist tot

Loriot

Wir kennen ihn aus zahlreichen und vor allem legendären Sketchen wie mit Nudel im Gesicht beim verpatzten Rendezvous, seinen missglückten Auftritt des Lottogewinners Erwin Lindemann oder aus den Cartoons "Herren im Bad" und "Das Frühstücksei". Aber auch seine beiden Kinofilme "Ödipussi" (1988) und "Pappa ante portas" (1991) haben Millionen von Menschen begeistert und zum Lachen gebracht.

Bekannt wurde Loriot anfangs mit Cartoons für Zeitschriften und kleinen Männchen mit Knollennasen. Einige Zeit später kamen Fernsehsketche wie die ARD-Serie "Loriot I-VI" dazu (Erstausstrahlung 1976-1979). Meist trat Loriot in Sketchen wie über die Familie Hoppenstedt selbst als wandlungsfähiger Schauspieler auf. Dabei oft an seiner Seite seiner Kollegin Evelyn Hamann, die bereits 2007 gestorben ist.

Loriot, dessen Name aus dem Französischen kommt und für das Wappentier seiner Familie steht (loriot = Pirol), war einer der beliebtesten und populärsten Humoristen Deutschlands. Regelmäßig landete er bei Umfragen nach der Beliebtheit auf einem der vordersten Plätze. Erst 2007, bei der ZDF-Sendung "Unsere Besten - Komiker & Co" wurde er auf den ersten Platz gewählt.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Stars | Lifestyle