Reisetipps

Winter-Urlaub Durchpusten lassen in St. Peter-Ording

„Ich bin raus“, dachte sich PETRA-Autorin Wiebke Brauer, packte einen Pulli ein und düste nach St. Peter-Ording an der Nordsee – der beste Ort, um einen klaren Kopf zu kriegen.
St.-Peter- Ording
  

Der Wind pfeift um die Pfähle und scheucht kleine Sandwirbel über den Strand. Meine Ohren leuchten rot wie Hummer, heute Abend werde ich unzählige Kletten aus meinen Haaren striegeln. Genau so habe ich mir das gewünscht. Ein Wochenende in St. Peter-Ording, dem größten Seebad Deutschlands – und der Ort in Schleswig-Holstein mit den meisten Übernachtungen, auch wenn man davon heute kaum etwas merkt.

Nur wenige Menschen haben sich an diesem eisig kalten Tag an den weiten Sandstrand verlaufen. Verstehe ich gar nicht. Das Bemerkenswerte am Winterwochenende ist ja: Bei einem Sommerurlaub im Süden lässt man alle Sorgen und Nöte zu Hause, steckt seine Sonnencreme und den Bikini ein und saust einfach in die Sonne. Fährt man für ein Winterwochenende an die See, packt man alle Sorgen mit ein. Um sie mit an den Strand zu nehmen, aus der Tasche zu ziehen und wegfliegen zu lassen. St. Peter-Ording eignet sich aus zwei Gründen dafür besonders gut: Erstens weht hier immer eine kräftige Bö, die den Ort – zusammen mit Sylt – zum besten deutschen Revier für Wind- und Kitesurfen macht.

Zweitens können alle Grübelwolken unter den berühmten Pfahlbauten durchsausen. Übrigens wurde das erste Gebäude auf dem Strand 1911 errichtet und nannte sich „Giftbude“, weil es dort „wat gift“, also „etwas gibt“. Daran hat sich bis heute nichts geändert, noch immer kann man hier und da in den Stelzhäusern einen Kaffee trinken und auf die grauen Wellen blicken, während sich die Farbe der Finger wieder von blau nach rot normalisiert. Deshalb kehre ich immer wieder an diesen Platz zurück: Er ist nicht besonders schön, im Winter aasig kalt und verlassen, sogar die Muscheln sind blass. Aber St. Peter-Ording funktioniert wie eine 90-Grad-Wäsche für die Seele. Saubere Sache!

Promotion
Anzeige
1 von 2
Schlagworte
Freundschaft | Reise | Tipp | Urlaub