Oktoberfest

Oktoberfest Das perfekte Dirndl-Make-up

Frau im Dirndl

Maßkrüge stemmen, schunkeln, tanzen, singen – ein Besuch auf dem Oktoberfest kann ganz schön schweißtreibend werden, besonders, wenn das Zelt proppenvoll ist und es auf der Bierbank etwas enger wird. Das perfekte Wiesn-Make-up muss dann nicht nur hübsch aussehen, sondern auch lange halten. Dafür gibt es viele Helferlein. Empfehlenswert ist zum Beispiel, vor der Grundierung einen Primer als Basis aufzutragen. Er verhindert das verrutschen des Make-ups und korrigiert kleine Unebenheiten. Ein transparentes Puder und fixierende Sprays können außerdem helfen, den Wiesn-Beauty-Look so lange wie möglich perfekt aussehen zu lassen.

Augen, die strahlen

Auf Lidschatten kann bei einem Dirndl-Make-up gerne verzichtet werden. Die oberste Priorität ist nämlich: Das Make up sollte einen Schimmer auf das Gesicht zaubern, einen gesunden und natürlichen Teint schaffen und nicht übertrieben wirken. Wer dennoch nicht auf Lidschatten verzichten möchte, kann zu erdigen Nude-Tönen greifen oder einem leichten Goldschimmer. Wimperntusche lässt die Augen groß und strahlend wirken, deshalb darf er ruhig ein bisschen stärker eingesetzt werden.

Rosige Wangen und volle Lippen

Besonders wichtig für den bayerisch-rosigen Look ist Rouge. Zum Schunkeln und Bier trinken empfiehlt sich ein nicht zu greller, eher rosastichiger Ton, der den Anschein erweckt, man käme grade von einer Bergwanderung. Ein schimmernder Highlighter kann diese Wirkung noch einmal unterstützen. Bei fettiger Haut sollte man das aber vorher ausprobieren.
Die Lippen sollten unbedingt auf den Farbton des Kleides abgestimmt werden. Hierbei ist auch ein bisschen mehr erlaubt: Egal ob tiefdunkles Rot, ein knalliger Korallton oder zartes Rosa, Hauptsache der Ton spiegelt sich im Dirndl wider. Auch der Lippenstift kann in seiner Haltbarkeit verstärkt werden: Wenn die erste Schicht aufgetragen ist, klemmen Sie ein Kosmetiktuch zwischen Ihre Lippen und entfernen somit überschüssige Farbe. Danach können Sie die Lippen mit einem transparenten Puder bestäuben und eine weitere Schicht Ihrer Lippenfarbe auftragen. Je öfter Sie diesen Vorgang wiederholen, desto länger wird die Farbe auf Ihren Lippen haften und nicht am Rand des Maßkruges.

No-Gos

Auf einem zünftigen Fest wie der Wiesn gibt es nichts Schlimmeres, als ein übertriebenes Make up, das eher an eine Travestieshow erinnert. Von künstlichen Wimpern, schwarz umrandeten Augen und zu dunkler Foundation, mit Garantie auf einen unschönen Rand am Halsansatz, sollten Sie deshalb unbedingt Abstand nehmen. Ein natürliches Strahlen kann Ihre gute Laune untermalen, dabei dürfen Ihre Lippen sinnlich hervorstechen. Selbst vielgeschminkte Stars wie Sylvie Meis, Monica Ivancan und Paris Hilton halten sich auf dem Oktoberfest Make-up-technisch zurück.

Schönes Flechtwerk

Auch was die Frisur angeht, gibt es einige grundsätzliche Regeln zu beachten. Aufwendige Flechtfrisuren, Blumen im Haar und Zöpfe gehen immer. In diesem Jahr ist besonders der Undone-Look gefragt, bei dem sanfte Wellen statt starrer Locken dominieren. Das spielt uns Frauen in die Hände: Wenn sich beim wilden Feiern einige Strähnen aus der Frisur lösen, wird der Look nur perfektioniert. Der Fischgrätenzopf, bei dem man ohnehin ein paar Strähnen herauszieht, kommt dabei immer gut an.
Promotion
Anzeige
Schlagworte
Beauty | Make-up | Oktoberfest
Autor
Astrid Meisen