Kultur

Einblicke in die Pracht der indischen Fürstenhöfe Ausstellung in München: Bollywood

Bollywood und Tandoori-Hähnchen kennt jeder, aber davon abgesehen ist Indiens Kultur hierzulande eher unterrepräsentiert. Die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München (diesen Monat DIE Kunststadt!) bietet nun eine einzigartige Gelegenheit: Mehr als 250 Objekte aus drei Jahrhunderten (vom 18. Jh. bis zum Ende der britischen Herrschaft 1947) vermitteln einen Einblick in die Pracht der indischen Fürstenhöfe. Drei Throne, mit Edelsteinen besetzte Waffen, Turbanschmuck von Cartier und Van Cleef & Arpels (!) sind teilweise zum ersten Mal in Europa zu sehen. Das Prunkstück: Cartiers Collier von Patiala mit ursprünglich 2.930 Diamanten und fast 1.000 Karat!

(Maharaja: Pracht der indischen Fürstenhöfe, vom 12.2. bis 23.5., München, www.hypo-kunsthalle.de)

Web-Tipp: Falls Sie Ihre Wohnung indisch ausstatten möchten: www.das-tor.de

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Tipp | Freizeit | Reise | Lifestyle