Kultur

Film-Tipps Filmstarts vom 10. November 2011

Anonymus

Mit Spannung erwartet wird der neue Film von Starregisseur Roland Emmerich: Anonymus. Der Action-Meister liefert ein Drama über eine der größten literarischen Verschwörungstheorien ab. Die als Oxford-Theorie bekannte Annahme geht davon aus, dass die von "William Shakespeare" geschriebenen Texte in Wirklichkeit aus der Feder von Edward de Vere stammen, Lord Great Chamberlain am Elisabethanischen Hof (im Film gespielt von Rhys Ifans). Zusätzlich sorgen tabubrechende Beziehungstheorien um Königin Elisabeth I. (gespielt von Vanessa Redgrave) für Filmstoff. Ein Film für Fans von Historienschinken, Verschwörungstheorien, guter Literatur und Emmerichs Filmen.

Eine dunkle Begierde
Eine ganze Riege von erstklassigen Schauspielern gibt sich in dem ebenfalls historisch situierten Drama Eine dunkle Begierde die Ehre. Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Keira Knightley und Vincent Cassel verwickeln sich in der auf einer wahren Begebenheit beruhenden Erzählung in abenteuerliche Beziehungsgeflechte. Carl Gustav Jung (Fassbender), der Leiter einer psychiatrischen Klinik verliebt sich in seine Patientin Sabina Spielrein (Knightley). Als die Affäre droht ans Tageslicht zu geraten, bangt Jung um seine Familie und verlässt Sabina. Diese sucht daraufhin seinen Mentor Sigmund Freud (Mortensen) auf, um Psychoanalytikerin zu werden, und zieht ihn ebenfalls in ihren Bann. Eine Beziehungsverflechtungs-Drama mit düsterem Einschlag.

Cheyenne
Ein besonderes Schmankerl bietet uns Sean Penn mit dem Roadmovie Cheyenne - This Must Be the Place. In 80er Jahre Perücke und wildem Makeup gibt er den alternden Rockstar Cheyenne. Nach dem Tod seines Vaters erfährt er, dass dieser während seiner Gefangenschaft im KZ Auschwitz von einem SS Offizier gepeinigt wurde, der inzwischen in den USA untergetaucht ist. Kurzentschlossen macht er sich auf die Suche nach dem Kriegsverbrecher. Obgleich der Film von einem Italiener (Paolo Sorrentino) und nicht etwa einem Amerikaner gemacht wurde, beweist er ein sehr feines Gespür für die amerikanische Landschaft, Sprache und Kultur.

Bekenntnisse eines Ökoterroristen
Der erste einer ganzen Latte an interessanten Dokumentationsfilmen, die diese Woche anlaufen ist Bekenntnisse eines Ökoterroristen. Seit 30 Jahren kämpft Paul Watson mit seiner aus vier Schiffen bestehenden "Sea Shepherd Conservation Society" für den Natur- und Artenschutz in den Weltmeeren. Dabei legen sie auch mal härtere Bandagen an, rammen und versenken Schiffe, zerstören illegale Netze, attackieren Übeltäter mit Rauchbomben, Wasserkanonen oder faulen Eiern. Watson war Mitgründer von Greenpeace, verließ die Gruppe aber inzwischen, da sie ihm zu tatenlos  sind. Trotz der ernsten Thematik sprüht der Film mit Witz und Charme. Ein spaßiger Beitrag zu einem der wichtigsten Diskurse unserer Zeit.

Mama Africa
Der Star dieses Films ist leider schon von uns gegangen. Vor genau drei Jahren, am 10. November 2008, verstarb Miriam Makeba, die erste Afrikanische Sängerin, die es in den USA zu Erfolg brachte (sie gewann sogar einen Grammy). Der neue Film des Finnischen Regisseurs Mika Kaurismaki heißt, nach Makebas Spitznamen, Mama Africa: Sie hatte ein bewegtes Leben: kämpfte gegen die Apartheit in ihrem Heimatland Südafrika, wurde daraufhin aus dem Land verbannt und lebte bis zur Freilassung Nelson Mandelas in den USA und später Guinea. Der Film arbeitet ihr politisch sowie musikalisch bewegendes Leben in Archivaufnahmen sowie neuen Interviews auf.

Turkish Passport
Zu guter Letzt noch ein Film, der einen bisher kaum beleuchteten Teil des Zweiten Weltkriegs darstellt: Die Rettung jüdischer Flüchtlinge durch den türkischen Staat. Der Untertitel des Films besagt, es sei die einzige Geschichte über den Holocaust, die ein Happy End hat. Er erzählt von türkischen Diplomaten in ganz Europa, die türkischen Juden zur Flucht verhalfen. Doch nicht nur das. Sie stellten auch Juden nicht-türkischer Abstammung türkische Pässe aus und retteten ihnen so das Leben. Dieser Umstand gab dem Film seinen Namen: Turkish Passport. Ein Film über Mut und Menschlichkeit.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Film | Lifestyle