Kultur

Kino-Tipps Filmstarts vom 3. Januar 2013

Hollywood-Ikone Tom Cruise spielt "Jack Reacher" im gleichnamigen Thriller. Der Januar zeigt aber auch einfühlsame Geschichten, unerwartete Liebe und eine dramatische Reise - für einen grandiosen Filmauftakt 2013.
Jack Reacher
     

JACK REACHER

New York Times Bestseller-Autor Lee Child erschuf mit "Jack Reacher" einen der spannendsten Charaktere des Thriller-Genres und lehrte in bereits 17 Büchern dem Bösen das Fürchten. Basierend auf dem neunten Buch „Sniper“ bietet die Thriller-Legende Hollywood-Ikone Tom Cruise eine komplett neue Plattform, um sein Können als Charakterdarsteller unter Beweis zu stellen. Er spielt einen genialen Ex-Ermittler des Militärs, einen zynischen, unberechenbaren Einzelgänger. Er erscheint nur auf der Bildfläche, wenn er gefunden werden will und macht im Namen der Gerechtigkeit gnadenlos Jagd auf jene, die unter dem Deckmantel des Gesetzes Menschen töten. So wie im Fall des Verdächtigen James Barr. Dieser hatte während des Golfkriegs vier Menschen ermordet und wurde lediglich aus politischen Gründen nicht verurteilt. Damals hatte Reacher geschworen, ihn dorthin zu bringen wo er hingehört – hinter Gitter. Doch was zunächst nach einem routinierten Fall aussieht, entwickelt sich schon bald zu einem perfiden Komplott, in dem Reacher und vor allem der raubeinige, ehemalige sowjetische Gefangene "The Zec" (Werner Herzog) eine tragende Rolle zu spielen scheinen. Reacher sieht sich plötzlich mit einem einflussreichen und skrupellosen Feind konfrontiert. Gemeinsam mit der Anwältin Helen Rodin (Rosamund Pike) und dem Kriegsveteran Cash (Robert Duvall) begibt sich Reacher auf eine nervenzerreißende Verfolgung des Bösen. Ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt...

Trailer und Interview zu "Jack Reacher"

Promotion
Anzeige
1 von 5
Schlagworte
Film | Kultur | Lifestyle