Kultur

Eine PETRA Mitarbeiterin macht den Test: Kann jeder erfolgreich feilschen? Feilschen wie ein Profi: Kann ich das auch?

Andere handeln selbst beim Traumurlaub – nur man selbst ist zu nett. PETRA Mitarbeiterin Angela Meier-Jakobsen kämpfte erst mit dem inneren Schweinehund, dann um Prozente. Mit Erfolg!
Feilschen 1
    

Krise, Rücklagen bilden, sparen: Eigentlich kann ich das alles nicht mehr hören. Und verstehen auch nur zum Teil, denn gleichzeitig heißt es: Nur der private Konsum kann die Wirtschaft wieder ankurbeln. Ja, was denn nun? Knausern bis zum Zähneknirschen – oder shoppen für die Welt?

Genervt von den Debatten und abenteuerlustig wie es meiner Natur entspricht, entschließe ich mich zu einem Experiment: dreimal Geld ausgeben – und jedes Mal versuchen, mindestens 30 Prozent Rabatt zu ergattern. Mutprobe total, denn Feilschen ist neu für mich.

Es gibt Worte, die mir noch nie über die Lippen gekommen sind. „Haben Sie dieses Teil auch in Größe XS?“, zum Beispiel. Oder: Kann man am Preis noch was machen?“ Allein bei dem Gedanken werde ich rot. Mein Shopping-Prinzip bisher: reingehen, aussuchen, bezahlen, tschüs. Die Dinge haben ihren Preis, der Verkäufer seine Provision – und ich ein reines Gewissen. Aber man hört ja immer wieder diese neiderfüllenden Geschichten über Leute, die niemals das hinblättern, was auf dem Preisschild steht – weil sie hartnäckig handeln...

Promotion
Anzeige
1 von 4
Schlagworte
Freizeit | Lifestyle | Shopping | Modetrends