Kultur

Neue Romanverfilmungen

Russendisko

Spätestens seit Margaret Mitchells „Vom Winde verweht“, einer der größten USBucherfolge überhaupt, auch zu einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten wurde, verlassen sich Hollywood und Babelsberg darauf, dass die Leser eines Bestsellers auch den Film sehen wollen. Diese Gleichung geht zwar längst nicht immer auf, wird aber nach wie vor beherzigt. In diesem Monat kann man vier Filme mit ihren berühmten Romanvorlagen vergleichen. Weil nichts schlimmer ist, als ein schlecht verfilmtes Lieblingsbuch, haben wir für Sie den Vorab-Check gemacht.

Russendisko
Russendisko

Gehören Sie auch zu den rund 1,3 Millionen Lesern, die sich über Wladimir Kaminers Erinnerungen schlappgelacht haben? Dann ersetzen Sie Kaminer einfach durch Kinoschlitzohr Matthias Schweighöfer und schauen ihm zu, wie er 1990 mit seinen Freunden Mischa (Friedrich Mücke) und Andrej (Christian Friedel) von Russland nach Berlin kommt, dort sein Glück sucht und neben Olga (Peri Baumeister) auch seine Bestimmung als DJ findet. Der Film ist zwar etwas episodenhaft geraten, hat aber viel Charme und vor allem: russische Seele.

Die Tribute von Panem
Die Tribute von Panem – The Hunger Games

Auf der Suche nach dem nächsten „Harry Potter“- und „Twilight“-Franchise war es nur logisch, dass man sich in Hollywood Suzanne Collins’ Millionenbestseller geschnappt hat. Jetzt kommt der erste Band der „Panem“-Trilogie als aufwendiges Actionspektakel mit Star besetzung (u. a. Liam Hemsworth, Elizabeth Banks, Lenny Kravitz) ins Kino, wurde aber vorab leider nicht gezeigt. Doch wir sind sicher, dass die Fantasy erfahrene Newcomerin Jennifer Lawrence („X-Men: Erste Entscheidung“) als Heldin Katniss toughen Überlebenswillen zeigt. Sie wird als eine von 24 Jugendlichen in grausame, vom Staat Panem angeordnete Gladiatorenkämpfe auf Leben und Tod verwickelt. Brot und Spiele in naher Zukunft im ehemaligen, zerstörten Nordamerika …

Headhunter
Headhunters

Norwegens Thrillerautor Jo Nesbø schreibt clevere Pageturner, die nach einer Verfilmung schreien. Jetzt kommt endlich die erste, und wir können nur sagen: warm anziehen! Der norwegische Film um einen großkotzigen Firmen-Headhunter (Aksel Hennie), der ein Doppelleben als Kunstdieb führt und dabei an den Falschen gerät, ist der bislang beste Thriller des Jahres. Irre aufregend, fintenreich, mit schwarzem Humor gewürzt. Und die erste Verfilmung von Jo Nesbøs „Harry Hole“-Reihe wartet auch schon: Martin Scorsese wird den siebten Teil, „Der Schneemann“, adaptieren.

Ruhm
Ruhm

Was ist Wirklichkeit, was Fiktion? Diese und andere Fragen zur menschlichen Identität stellt der Episodenfilm nach Daniel Kehlmanns Roman. In sechs mehr oder weniger gelungenen, locker verknüpften Geschichten um falsche Mobilfunknummern, Doppelgänger, Lebens- und andere Krisen bietet das Drama Stars wie Julia Koschitz, Stefan Kurt, Heino Ferch, Justus von Dohnanyi und Senta Berger auf. Und Kehlmann-Fans können sich auf einen Gastauftritt ihres Lieblingsautors freuen.

Mehr Leinwandbestseller, auf die wir uns freuen!

1. Anleitung zum Unglücklichsein Paul Watzlawicks Psycho-Ratgeber als Tragikomödie mit Johanna Wokalek. Start: 4.10.

2. Die Vermessung der Welt Detlev Buck verfilmte Daniel Kehlmanns Megabestseller mit Florian David Fitz als C. F. Gauß. Klingt super. Start: 25.10.

3. Der große Gatsby F. Scott Fitzgeralds Klassiker in einer Neuverfilmung mit Leo DiCaprio und Carey Mulligan. Start: 10.1.2013

4. Schiffbruch mit Tiger Was Ang Lee („Brokeback Mountain“) wohl aus Yann Martels Bestseller gemacht hat? Wir sind gespannt! Start: 20.12.

5. Die Wand Marlen Haushofers tief berührende Einsamkeitsstudie von 1963 als Paraderolle für Martina Gedeck. Start: 8.11.

6. Nachtzug nach Lissabon Auf Bille Augusts Version von Pascal Merciers Bestseller freuen wir uns besonders. Mit Jeremy Irons und Mélanie Laurent in den Hauptrollen. Start: voraussichtlich 2013

7. Der Hobbit Peter Jackson drehte J. R. R. Tolkiens „Herr der Ringe“-Vorläufer um Bilbo Beutlin (Martin Freeman) als aufwendigen Event-Zweiteiler. Start: Dezember 2012 und 2013

8. Anna Karenina Keira Knightley in Leo Tolstois Liebesklassiker. Mit Jude Law als Alexej! Start: 25.10.

9. On the Road Endlich kommt Jack Kerouacs Hipster-Kultbuch von 1957 auch ins Kino – mit hippem Cast: Sam Riley, Garrett Hedlund, Kirsten Dunst und Kristen Stewart. Start: 4.10.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Bücher | Film | Lifestyle