Kultur

Olio Award 2016 Der Feinschmecker Olivenöltest

Die Top 3 Olio Award Siegeröle

Olivenöl – das ist immer ein Thema zwischen olé und oje. Olé, wenn man als privilegierter FEINSCHMECKER-Mitarbeiter, die Chance hat, die weltbesten Öle aus der frischen Ernte gegeneinander zu probieren. Aromen von geschnittenem Gras, Artischocken, Tomate, Porree ... verzeihen Sie die Öl-Lyrik, aber ein bisschen schwärmen wird man ja dürfen. Der Feinschmecker testet nun schon im 14. Jahr Olivenöle, und noch immer versetzen uns Duft und Geschmack der neuen Pressungen in eine Art Aromenrausch. Olio olé – ein Stück Brot, ein tolles Öl darauf (am besten eines unserer OLIO-Award-Testsieger), das ist eine Delikatesse, ein Frischekick für Nase und Gaumen!
Aber das Oje ist auch nicht weit. Seit 2003 ist Der Feinschmecker die einzige Zeitschrift in Deutschand, die Olivenöl prominent ins Rampenlicht stellt. Es werden Öle aus der ganzen Welt bestellt, verkostet mit geschulten Fachleuten aus Italien, Spanien, Griechenland und oft aus Übersee, veröffentlicht wird die Bestenliste passend zur Sommerküche in der Der Feinschmecker Juni-Ausgabe und im Internet (www.olivenoeltest.de). Seit 2003 aber schreiben wir auch an gegen Etikettenschwindel, Ignoranz von Behörden, Betrug von Großkonzernen. Denn mit Olivenöl wird nach wie vor gepanscht, was das Zeug hält.
Gegen die bürokratische Trägheit der EU und die mächtigen Interessen der Lebensmittelindustrie half auch das Olivenöl-Manifest wenig, das Der Feinschmecker 2006 zusammen mit der Zeitschrift „Merum“ formuliert hatten. Gefordert wurden darin klare Angaben des Erntezeitpunkts der Oliven, der Anbauregionen und des Herstellers auf der Flasche sowie verbindliche sensorische Prüfungen für alle Öle, die sich „extra nativ“ nennen. Denn der Begriff „extra native Kaltpressung“ prangt auf fast allen Ölen im Handel, auf hervorragenden eben- so wie auf Durchschnittsqualität – und ranzigem Ramsch für wenige Euro beim Discounter.
So viel Transparenz zu erreichen ist noch immer ein Wunschtraum. Sehr gute Olivenöle sind im Gewimmel des unüberschaubaren Angebots nach wie vor schwer zu finden – darum treibt Der Feinschmecker jedes Jahr einen europaweit einzigartigen Aufwand und verkostet zwischen 700 und 1000 Proben aus aller Welt. Nur so können wir die Öl-Elite finden und unsern Lesern präsentieren (samt Bezugsquellen in Deutschland und passendem Küchentipp). Die Besten in den Kategorien „leicht“, „mittel“ und „intensiv fruchtig“ zeichnen wir mit einem OLIO-Award aus, der mittlerweile im Lebensmittelhandel den Ruf eines Öl-Oscars genießt. Denn Olivenöl (olé!) hat ein bisschen Glamour verdient. Und die Hersteller, die qualitätsbesessen für ihr grünes Gold alles geben, verdienen unseren Applaus!

Die Siegeröle des OLIO AWARDS 2016 erhalten Sie unteranderem >>hier<< im Der Feinschmecker Gourmet-Shop.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Ernährung | Lifestyle Home | Talk About