Kultur

Kleine wahre Lügen von Guillaume Canet Französische Tragikomödie

Sonne, Sand & Streitereien: Urlaub mit Freunden? Das kann auch in die Hose gehen, wie die wunderbare französische Tragikomödie "Kleine wahre Lügen" beweist.
Film Kleine wahre Lügen Marion Cotillard
  

Ein Sommer an der französischen Atlantikküste. Das klingt doch super, oder? Jedes Jahr lädt Max seine Freunde in sein Strandhaus am Cap Ferret ein, Luxusjacht inklusive. Diesmal steht die Reise jedoch unter einem schlechten Stern. Kurz vorher verunglückt Ludo lebensgefährlich und die Truppe fragt sich: Müssen wir jetzt nicht alles abblasen und am Krankenbett wachen? Freundschaft hin oder her, bis auf Ludos Ex-Freundin Marie (Marion Cotillard) mag keiner auf den Trip verzichten und es geht los. Am Meer brechen jedoch noch ganz andere Konflikte auf.

Film Kleine wahre Lügen
Am Strand sitzen, formidabel essen und trinken, reden, herumalbern – und sich gegenseitig an die Gurgel gehen: Im Urlaub lernen sich Freunde erst richtig kennen. Aus dieser Tatsache entwickelte Regisseur und Autor Guillaume Canet eine hinreißende Sommerkomödie, bei der man das Meer förmlich riecht, den Wein schmeckt und den heißen Sand unter den Füßen spürt. Doch trotz Urlaubsflair und französischer Lebensart können die Enddreißiger nur schwer voreinander verbergen, dass sie fast vergessen haben, was Freundschaft wirklich bedeutet – bis es ihnen schmerzlich vor Augen geführt wird. Der Schluss geriet zwar arg pathetisch, aber das schmälert das große Vergnügen kaum, mit denen Canet menschlichen Schwächen auf den Grund geht, als würde er nach Korallen tauchen. Die 2 1⁄2 Stunden vergehen schnell wie ein schöner Urlaubstag.

FAZIT : Ach, wären Urlaubsvideos von Freunden doch auch so wahr, bewegend und witzig wie dieser Film. Start: 7. Juli 2011.

Promotion
Anzeige
1 von 2
Schlagworte
Film | Freundschaft | Lifestyle