Pflegetipps

Beauty Beauty Booster: Mehr Glow, mehr Dekolleté, mehr Haar!

Size Zero ist in Sachen Beauty absolut nicht gefragt! 2013 wollen wir einfach viel - und das von Kopf bis Fuß. Manchmal ist halt weniger doch nicht mehr!
frau-stark-geschminkt
  

So gibt’s mehr Glow

Strahlen kann man essen:

Leider müssen wir hier die Binsenweisheit "Wahre Schönheit kommt von innen" aufgreifen. Nach neuesten Erkenntnissen wird die Haut dann fahl und schlaff, wenn das Immunsystem mit sogenannten stillen Entzündungen zu kämpfen hat. Die entstehen, wenn Arachidonsäure, z. B. aus Schwein, Eigelb, Thunfisch oder Wurst, verstoffwechselt wird. Auch Zucker ist nicht gut für den Teint, manche Experten gehen davon aus, dass er sogar zu 50 Prozent für die Hautalterung verantwortlich ist. Fakt ist: Zucker reagiert mit Proteinen in der Haut und macht sie unelastisch. Wer schnell wieder strahlen möchte, sollte unbedingt das "Camu Camu"- Treatment von Peter Thomas Roth testen. Eine Kombination aus Vitamin C, Fruchtsäure und Ultraschall bringt den J.Lo-Glow (60 Min. um 120 Euro, mehr Infos über DoctorBrands Cosmetics, Tel. 030/21 01 69 77).

  • Produkte für mehr Glow
    Produkte für mehr Glow
    Die Puderquaste "Making Pretty Iridescent Powder" setzt Highlights. Von M.A.C, um 63 Euro (limitiert).
  • Unter dem Make-up aufgetragen gleicht der "Foundation Primer – Radiance" von Laura Mercier Unebenheiten aus. Um 38 Euro.
  • Als Monatskur angewendet wirkt die Nachtpflege "Botanical D-Tox" (ohne Abb.) gegen Zeichen von Müdigkeit. Von Sisley, um 164 Euro.

So gibt’s mehr Dekolleté

Richtig tragen lassen:

Für das perfekte Dekolleté ist nicht zwangsläufig ein Push-up das Beste. Neu ist ein Sport-BH, der auf den Namen "Feel Beautiful" hört. Dieser verringert nicht nur die Belastung beim Sport, sondern strafft durch seine besondere Form auch gleich die Brustmuskulatur (von Domyos, über decathlon.de). Und noch schöner wird der Blick aufs Dekolleté nach dem sogenannten Ipanema-Lifting beim Hautarzt. Dabei wird erst mit einem Laser bis zur Ausschnittgrenze gepeelt, danach mit einem Roller mit mikrofeinen Nadeln eine wirkstoffreiche Hyaluronsäurelösung quasi in die Haut gerollt, sodass die Kollagen - neubildung angeregt wird. Der Effekt nach 6–8 Wochen: Knitterfältchen sind geglättet, alles sieht insgesamt aufgepolstert und straffer aus (Info: haut-und-laser-zentrum.de).

  • "Suractif Volume Contour" von Lancaster, speziell für die feine Haut des Dekolletés entwickelt, hat eine festigende Wirkung. Um 60 Euro.
  • Eine Massagebürste stimuliert die Durchblutung und löst Hautschüppchen, z. B. die "Body Brush" (ohne Abb.) von The Body Shop, um 12 Euro.

So gibt’s mehr Haar

Lassen Sie Profis ran:

"Volumceutic" heißt ein neues Treatment beim L’Oréal-Professional-Friseur, das Volumen für 72 (!) Stunden garantiert. Das gelingt zum einen mit Molekülen, die Feuchtigkeit im Haar bewahren, zum anderen mit sanfter Salicylsäure, die verhindert, dass die Kopfhaut schnell nachfettet und das Haar platt anliegt. Ab 10 Euro, Salonfinder unter loreal-professionel.de. Gute Friseure kennen außerdem eine volumenfördernde Schnitttechnik. Auf keinen Fall dürfen die Spitzen fransig mit dem Federmesser geschnitten werden. Der Cut muss immer gerade sein, sonst wirken die Haare dünner. Und leider ist es so: Je kürzer das Haar, desto mehr Volumen ist möglich.

  • Sexy Hair: Die "Masque Elixir Ultime" von Kérastase pflegt trockenste Haare seidig weich, um 39 Euro.
  • Die Produkte von Plantur 39 (ohne Abb.) beugen mit Koffein dem Dünnerwerden der Haare vor. Ab 6 Euro.

Noch mehr Tipps für mehr Volumen finden Sie hier!

Promotion
Anzeige
1 von 2
Schlagworte
Beauty | Haarpflege | Hautpflege | Pflegetipps | Spa