Make-up

Make-up So funktioniert der Nude-Look

Der Nude-Look ist die Königsdisziplin in Sachen Make-up – wir verraten Ihnen, wie der Trend auf Augen, Lippen und Nägeln funktioniert
Nude Look Lippenstift
   

ROSIGE LIPPEN

DAS BESONDERE: Zarte Töne lassen die Lippen voller wirken und sorgen für einen supersexy Schmollmund. Verwendet man Gloss, verstärkt das sogar noch den Effekt, besonders, wenn man ihn als Highlighter in die Mitte der Lippen tupft. Achtung: Jeder Hautton verträgt Nude-Töne anders. Ein hellerer Typ sollte zum Beispiel unbedingt hellere Töne wählen.

EXTRATIPP: Ein Highlighter oder Concealer, ganz dezent am Amorbogen entlanggezogen, macht den Wow-Faktor perfekt.

1. Ein Hauch von Farbe und Schimmer: Lipgloss „A Quiet Roar creamy off-white“ von M.A.C, um 18 Euro

2. Edler Rosenholzton: Lippenstift „Jennifer Lopez 04“ aus der „Color Riche Collection Privée“ von L’Oréal, um 10 Euro

3. Für einen extremen Glanz-Effekt: Lipgloss „The Nude Slip“ von Sara Happ, um 26 Euro, niche-beauty.com

4. Für einen natürlichen Look: beigefarbener Lippenstift „Art Couture Lipstick velvet“, No. 667 im Ton „velvet natural beauty“, von Artdeco, um 14 Euro

Hier finden Sie stylische Mode in zarten Nude-Tönen.

Promotion
Anzeige
1 von 3
Schlagworte
Beauty | Make-up | Schminken | Styling